Peter-Degner-Stiftung

Wer ist P.D.?

Impresario, Entertainer, Initiator, Moderator, Unikat und Unikum… es gibt viele Titel, mit denen sich P.D. schmücken könnte. Doch das interessiert ihn wenig: für ihn zählt nur der Erfolg seiner Arbeit. Und der ist unumstritten: ob „Treff mit P.D. – der Abend mit der besonderen Note“, Leipziger Opernball, Classic Open und Classic Open Extra, ob Konzerte mit internationalen Stars wie Maximiliam Schell, Hildegard Knef, Udo Jürgens oder Gina Lolobrigida oder die künstlerische Gestaltung der „schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands“ – was er anfasst, scheint wie von Geisterhand geführt zu Gold zu werden.

Was so leicht klingt, ist das Ergebnis harter Arbeit und langjähriger Erfahrung im Show-Business. Seit 1989 präsentiert P.D. als Ein-Mann-Agentur Künstler von Rang und Namen, mit vielen ist er eng befreundet. Er breitet für seine Stars nicht nur den roten Teppich aus, sondern hat auch die Organisation jeder Veranstaltung fest im Griff – besorgt den Veranstaltungsraum, informiert die Presse, lässt Eintrittskarten drucken und verkaufen und ordnet schon mal die Stuhlreihen selbst. Hildegard Knef, mit der er bis an ihr Lebensende eng verbunden war, bescheinigte ihm nach einer Veranstaltung, dass „er aus der Arbeit einen unvergesslichen Abend gemacht“ habe.

Ideen scheinen ihm nicht auszugehen, sein Terminkalender ist randvoll und er sagt seinem Publikum: „Lassen Sie mir die Freude der Überraschung!“ Nicht unumstritten und auf keinen Fall bequem ist P.D. – so bescheinigte ihm Kurt Masur, dass er„in Leipzig unheimlich viel Staub aufwirbele“ – doch seine Stars und sein Publikum lieben ihn nicht zuletzt dafür und danken es ihm immer wieder aufs Neue.

„Die Sonne muss im Zuschauerraum aufgehen und nicht über der Bühne“
Peter Degner

„Die Sonne muss im Zuschauerraum aufgehen und nicht über der Bühne“
Peter Degner
Impresario, Entertainer, Initiator, Moderator, Unikat und Unikum… es gibt viele Titel, mit denen sich P.D. jr. schmücken könnte. Doch das interessiert ihn wenig: für ihn zählt nur der Erfolg seiner Arbeit.
Und der ist unumstritten: ob „Treff mit P.D. – der Abend mit der besonderen Note“, Leipziger Opernball, Classic Open und Classic Open Extra, ob Konzerte mit internationalen Stars wie Maximiliam Schell, Hildegard Knef, Udo Jürgens oder Gina Lolobrigida oder die künstlerische Gestaltung der „schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands“ – was er anfasst, scheint wie von Geisterhand geführt zu Gold zu werden.
Was so leicht klingt, ist das Ergebnis harter Arbeit und langjähriger Erfahrung im Show-Business. Seit 1989 präsentiert P.D. als Ein-Mann-Agentur Künstler von Rang und Namen, mit vielen ist er eng befreundet. Er breitet für seine Stars nicht nur den roten Teppich aus, sondern hat auch die Organisation jeder Veranstaltung fest im Griff – besorgt den Veranstaltungsraum, informiert die Presse, lässt Eintrittskarten drucken und verkaufen und ordnet schon mal die Stuhlreihen selbst. Hildegard Knef, mit der er bis an ihr Lebensende eng verbunden war, bescheinigte ihm nach einer Veranstaltung, dass „er aus der Arbeit einen unvergesslichen Abend gemacht“ habe.
Ideen scheinen ihm nicht auszugehen, sein Terminkalender ist randvoll und er sagt seinem Publikum: „Lassen Sie mir die Freude der Überraschung!“ Nicht unumstritten und auf keinen Fall bequem ist P.D. – so bescheinigte ihm Kurt Masur, dass er„in Leipzig unheimlich viel Staub aufwirbele“ – doch seine Stars und sein Publikum lieben ihn nicht zuletzt dafür und danken es ihm immer wieder aufs Neue.